Rotes Moor (Rhön) – 02.01.2021

 

Kurzbericht mit Bildergalerie. Rotes Moor (Rhön). 02.01.2021.


In der Pandemie komplett vernünftg zu bleiben, fällt auch mir nicht immer ganz leicht.

Aber der Wunsch, nach den Feiertagen an die frische Luft zu kommen, ja auch eine Schneelandschaft wenigstens für einige Momente erleben zu können, ist groß.

Daher fahren wir für letztlich gut 90 Minuten zum Roten Moor in die Rhön. Die Autos stehen schon weit vor dem Parkplatz am Straßenrand. Das verheißt nichts Gutes. Um 12:00 stellen wir unser Auto ab. Uschi macht sich auf zum  Langlauf, ich ziehe den einfachen Spaziergang mit Kamera vor.

Ja, es ist viel los, aber das Abstandhalten ist weitgehend gut möglich. Lediglich auf dem sogenannten Bohlengang zum Aussichtsturm kommen sich die Spaziergänger ggf. so nah wie die Kauflustigen im Supermarkt.

Ein freundliches “Hallo” entfällt, da niemand unnötig Aerosole bei der Begegnung absondern möchte. Die Abstandsregeln werden weitgehend respektiert; allerdings kann man schon größere Gruppen Jugendlicher feststellen, die sich hier zum gemeinsamen Spaziergang treffen.

Die Landschaft ist wirklich zauberhaft.

Am Parkplatz zurückgekehrt, stellen wir noch mehr Betriebsamkeit als zum Zeitpunkt der Ankunft fest. Das Rote Moor liegt in Hessen. Daher klärt sich im nachhinein, warum am Parkplatz der Skiverleih wie auch der Verkauf von Glühwein und Bratwürsten offen haben. Anderes (Bundes-) land, andere Sitten.

Auf der Rückfahrt hören wir die eindringlichen Warnungen im Autoradio, beliebte Ausflugsziele der Region besser nicht anzufahren, da die Straßen dorthin, gerade eben auch die Schneeausflugsorte überlastet sind. Zu spät!



© Gerald Langer (meinunterwegsblog.de)

Beliebteste Beiträge

  1. Island Rundreise 2019 - Berge und Meer - Reisebericht
  2. Kreta - RSD-Reise - 14.11. bis 21.11.2018 - Erfahrungsbericht
  3. Zingst - Bildergalerie - 18.08.2014
  4. Stockholm - 27/04/2011 - Stadtansichten
  5. Darmstadt - unterwegs in der Stadt

Neueste Beiträge