Stockholm (2011) – Städtereise – Kurzbericht

Kurzbericht mit Bildergalerien.
Stockholm – Stadtansichten.
23.04.2011 bis 27.04.2011.


Eine der letzten Städtereisen, die wir mit unseren Kindern gemeinsam unternommen haben, führte uns in die schwedische Hauptstadt. Wir haben uns für Stockholm die Zeit nach Ostern ausgesucht und haben großes Glück mit dem Wetter. Es ist zwar noch etwas kühl, der Himmel weitgehend strahlendblau. Durch die Stadt bewegen wir uns mit Metro und Fährschiff. Gerade diese Bootsfahrten mit dem “Stockholmer Vaporetto” machen besonders viel Laune, da man herrliche Aussichten auf die Stadtsilhouette, auch auf den Vergnügungspark Tivoli, genießen kann, der allerdings seine Pforten noch nicht geöffnet hat.

Einige architektonische Akzente nehmen wir gemeinsam wahr. Beim Besuch des Friedhofs von Gunnar Asplund bin ich allerdings aufgrund mangelnden Interesses der Familie alleine unterwegs. Gegessen wird in den Kungshallen – ein größerer innerstädtischer Food-Market. Gefrühstückt wird im Hotel Hellsten.

Keine wirklich günstige Stadt, dafür eine sehr schöne.

Samstag, 23. April 2011

Stockholm (2011) © Gerald Langer
Stockholm (2011) © Gerald Langer

Bildergalerie | 23. April 2011

Sonntag, 24. April 2011

Stockholm (2011) © Gerald Langer
Stockholm (2011) © Gerald Langer

Bildergalerie | 24. April 2011

Montag, 25. April 2011

Stockholm (2011) © Gerald Langer
Stockholm (2011) © Gerald Langer

Bildergalerie | 25. April 2011

Dienstag, 26. April 2011

Stockholm (2011) © Gerald Langer

Bildergalerie | 26. April 2011

Bildergalerie | Bibliothek von Gunnar Asplund auf architekturfotos.net

Bildergalerie | Friedhof von Gunnar Asplund auf architekturfotos.net

Mittwoch, 27. April 2011

Stockholm (2011) © Gerald Langer
Stockholm (2011) © Gerald Langer

Bildergalerie | 27. April 2011


© Gerald Langer (meinunterwegsblog.de)

facebook-profile-picture Verfasst von:

Meinunterwegsblog.de soll langfristig kein ausschließlicher Urlaubs-Blog werden. So häufig bin ich ja auch nicht auf Reisen. Es geht mir vielmehr darum, Eindrücke von unterwegs in Wort und Bild festzuhalten, die für andere vielleicht auch interessant sein könnten. Insofern wird der Begriff des Unterwegssein von mir entsprechend weit gefasst.

5 Kommentare

Die Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacksund Pingbacks sind erlaubt.